22.1.2020: Die Bahnhöfe und die Bözbergbahn

Als Dreh- und Angelpunkt haben die Bahnhöfe an der Bözbergbahnstrecke teilweise stark verloren, vorab was die Stationsbüros betrifft und den Güterverkehr. Die «Fernlenkung», das Internet und die Automaten schlechthin haben wie überall dazu ihren Beitrag geleistet. Die Verknüpfung mit den Buslinien ist wichtig geblieben, wo nicht gleich vollständig der Busbetrieb die Bahn ersetzte, wie die… Read more »

8.1.2020: Zwei historisch wertvolle Bauten in Ueken

Um 1550 erbaut und im 19. Jahrhundert erweitert präsentiert sich der Steinspeicher im Oberdorf von Ueken. Es dürfte sich um das älteste noch bestehende Gebäude in der Gemeinde im Staffeleggtal handeln. Der Kleinbau wurde zeitweise als Wagnerei-Werkstätte genutzt. «Als selten gewordenes Beispiel einer ehemals wohl stärker verbreiteten Baugattung kommt dem gemauerten Kornspeicher ein wichtiger Zeugenwert… Read more »

18.12.2019: Der «Lällekönig» vo Basel

Starker Tabak. Da streckt ein König Richtung Mittlere Rheinbrücke und Kleinbasel frech die Zunge heraus. Er ist in vornehmster Umgebung platziert, wo Eisengasse und Schifflände einmünden und gegenüber gleich das Grand Hotel Les Trois Rois am Rhein seinen Standort hat. Am alten Rheintor hatte der auf Baseldeutsch benannte «Lälli» seinen Platz von 1642 bis 1839… Read more »

11.12.2019: Das Buch das von ihm erzählt

Das grenzenloseste Regionalmuseum Schiff in Laufenburg hat mit der laufenden Ausstellung ein anspruchsvolles Thema gewählt. Das passt zu einem Brückenort, zu einem Museum, das nun seit 40 Jahren Ausstellungen präsentiert und Themen aufgreift, die zwischen Jura und Schwarzwald und darüber hinaus verbinden. Zur laufenden Ausstellung «Biblia deutsch: Entstehung – Handwerk – Kunst» schreibt der Ratspräsident… Read more »

27.11.2019: Parkhaus am Bahnhof Stein-Säckingen

Der Doppelname für den Bahnhof ist weiterhin sehr berechtigt. Es ist ein wichtiger Umsteigebahnhof, vom Regionalbus oder Auto auf die Bahn, eine bedeutende Pforte für die Region Basel. Umsteigen wird ganz einfach, wie von der abtretenden Ständerätin BSA Anita Fetz in der Arena kürzlich gefordert: «In der Stadt fährt man nicht mehr Auto, das ist… Read more »

20.11.2019: Dörfer haben Chancen

Rheinfelden hat seit 2008 eine Bevölkerungszunahme von 20 Prozent. Jetzt wurde das räumliche Entwicklungskonzept, der Versuch einer Vorausschau, vorgestellt. Dabei fiel von prominenter Seite die Aussage, welche auch kantonal abgestützt sein soll: «Ziel ist es nicht in Tälern und Hügellandschaften weiter zu bauen, sondern in Gebieten, die nahe grosser Verkehrsrouten liegen». Gleichzeitig wurde die Vorstellung… Read more »

13.11.2019: 1000 Jahre Basler Münster

Das Basler Münster zählt mit dem Strassburger und Freiburger Münster zu den herausragenden mittelalterlichen Sakralbauten am Oberrhein. Alle drei Münster sind vorwiegend aus rotem Buntsandstein gebaut und weisen wegen ihrer langen Bauzeit spätromanische und gotische Bauformen aus. Das Basler Münster war ein Kaiserdom und stand damit in der Reihe mit den kaiserlich geförderten ottonisch-staufischen Domen… Read more »

6.11.2019: Sonnenbergturm

Der Sonnenbergturm steht auf der «Fricktaler Rigi», wie der Gemeindeammann von Möhlin, Fredy Böni, zum 100-Jahr-Jubiläum 2013 schrieb. Zugleich liegt das Gebäude direkt an der Kantonsgrenze. Anstossend ist die Baselbietergemeinde Maisprach. Der Standort ist 632 m ü.M. und über 99 Stufen und 13 Podeste gelangt man zum Aussichtsbereich des 22 Meter hohen Turmes, welcher das… Read more »

30.10.2019: Wasser und Nahrung für die Römerstadt

«Eine Stadt, die im 1. Jahrhundert n. Chr. allmählich auf 10.000 Personen anwuchs und um 200 n. Chr. an die 20.000 Einwohnerinnen und Einwohner zählte, hatte auch in der Antike einen enormen Frischwasserbedarf», schreibt Dr. Alex. R. Furger in der Geschichte zu Augusta Raurica. Das Gewerbe benötigte grosse Wassermengen. Die Badelust der Römer erforderte einen… Read more »

23.10.2019: Herzberg – Haus für Bildung und Begegnung

Der Herzberg entstand als Volksbildungsheim 1935/36 nach den Leitideen von Fritz Wartenweiler (1889-1985). Er gilt als Begründer der Erwachsenenbildung in der Schweiz und gründete den Herzberg nach dem Vorbild der Volkshochschulen in Dänemark. Er ist 96 Jahre alt geworden und man erinnert sich gerne an seinen Spruch: «Wer morgens nüchtern dreimal schmunzelt, bei Regen nicht… Read more »