7.7.2021: Akten, Fakten und Zusammenarbeit

Veröffentlicht: von & gespeichert unter Bild der Woche.

Zu meinen besten politischen Erinnerungen gehört die Tätigkeit im Aargauischen Grossen Rat in den 1970/1980-er Jahren. Der Rat zählte damals noch 200 Mitglieder, trat 1971 mit dem Frauenstimmrecht in eine neue Ära und war – so noch heute mein Empfinden – in den Grundlagen und Staatszielen gestärkt durch die neue Staatsverfassung. Sie trat nach gründlicher… Read more »

30.6.2021: Der Landi-Stuhl und neue Ausstellungspläne

Veröffentlicht: von & gespeichert unter Bild der Woche.

1939 fand in Zürich eine Landesausstellung statt. Sie wurde schweizweit und im Ausland viel beachtet, gut besucht und gilt als Meilenstein für eine landesweite, breit abgestützte Veranstaltung, die auch generationenverbindend wirkte. Sie wird noch heute als «Musteranlass» gehandelt, gerade auch in der Stadt Zürich, wo aber derzeit wenig Begeisterung aufkommt für die geplante «Phänomena», welche… Read more »

23.6.2021: Noch sind die Tage der Rosen

Veröffentlicht: von & gespeichert unter Bild der Woche.

Überall blühen sie jetzt auf, die Wildrosen. In einer Hecke, auf einem Naturpfad, am Steilhang oder am Waldrand. Sie gelten für die Botaniker als Charakterarten für schützenswerte Lebensräume wie Gebüsche, Säume und Trockenrasen. Diese Lebensräume zeichnen sich durch einen besonders hohen ökologischen Wert aus, da viele weitere Organismengruppen von ihnen profitieren. Wildrosen gelten als Indikator… Read more »

16.6.2021: Napoleon und das Fricktal

Veröffentlicht: von & gespeichert unter Bild der Woche.

Am 15. Mai 1821, vor 200 Jahren, starb Napoleon Bonaparte, französischer General, Erster Konsul Frankreichs, revolutionärer Diktator und Kaiser der Franzosen. Er war lange Zeit erfolgreich, aber umstritten, radikal bis brutal und setzte sich selber die Krone auf. Der Machtmensch fand immer wieder höchste Anerkennung. So wurde behauptet, die Schweiz sei dank ihm reich geworden…. Read more »

9.6.2021: Auswanderungen und die Frühkartoffeln

Veröffentlicht: von & gespeichert unter Bild der Woche.

In der Ortsgeschichte «Kaisten – unser Dorf» (aktuelles Ortsbild), welche 2003 herauskam, sind die großen Auswanderungswellen, die das Fricktal und im besonderen die Gemeinde Kaisten schwer trafen, eindrücklich dokumentiert. Wer kann das heute in Anbetracht einer stürmisch wachsenden Region noch glauben oder die ganze Tragik erfassen? Im 17. und 18. Jahrhundert war die Hochrheingegend ausgelaugt… Read more »

2.6.2021: Die Gipsi von Kienberg

Veröffentlicht: von & gespeichert unter Bild der Woche.

Bis 1976 war die Gipsi in Kienberg/SO in Betrieb. Eine über mehr als 100 Jahre lange Abbautradition war damit am Ende. Gips war in Kienberg schon recht früh bekannt. Als nach dem Brand von 1661 der Pfarrhof umgebaut werden musste, berichtete der damalige Landvogt von Gösgen, Urs Sury, dem Rat nach Solothurn, Estrich und Gangböden… Read more »

26.5.2021: JuraSel – Würze und Medizin

Veröffentlicht: von & gespeichert unter Bild der Woche.

1821 begann Carl Christian Glenck in der Nordwestschweiz nach Salz zu suchen. Vorerst wurde er in Muttenz fündig, hatte aber Differenzen mit den Landeigentümern. 1837 gründete er im Gebiet Schweizerhalle eine Saline. Weitere Gründungen folgten in Kaiseraugst, Rheinfelden und Riburg. 1874 kam es zur Formierung der Schweizerischen Rheinsalinen AG. Die wechselvolle Salzgeschichte fand erst zu… Read more »

19.5.2021: Die Glocken von Aarau

Veröffentlicht: von & gespeichert unter Bild der Woche.

Zwei dominante Kirch-und Glockentürme überragen die Stadt, derjenige der evangelisch-reformierten und der römisch-katholischen Kirchgemeinde. Wer an einem Sonntagmorgen in der Stadt verweilt, wird beeindruckt von einem harmonisch aufeinander abgestimmten Glockengeläut, das der uralten Tradition alle Ehre macht: Seit 650 Jahren werden in Aarau Glocken gegossen. Die älteste Aarauer Glocke, die Barbaraglocke von 1367, läutet noch… Read more »

12.5.2021: Ein Ort zum Wohlfühlen

Veröffentlicht: von & gespeichert unter Bild der Woche.

In Frick wurde 2005 «100 Jahre Baldegger Schwestern» gefeiert. Die Schwestern betreuten früher den Kindergarten, welcher als «Kleinkinderschule» an der Maria-Theresia-Gasse als Benz’sche Stiftung etabliert war. Sie wurde aufgrund eines Testamentes von 1897 errichtet. Die vier Kinder Benz vermachten ihr Wohnhaus und eine größere Summe Geld für wohltätige Zwecke. Die Stiftung wurde maßgeblich durch den… Read more »

5.5.2021: Ziegenbock und Glockenspiel

Veröffentlicht: von & gespeichert unter Bild der Woche.

Im Rumpel, wenige Meter hinter der Marktgasse in Rheinfelden, meckert um 9, 12, 15 und 17 Uhr der Ziegenbock. Eine Art Würdigungsritual für den tapferen Schneider auf dem Hochsitz. An seine Tapferkeit soll auch das Glockenspiel erinnern und Alt und Jung erfreuen. So volkstümlich die Story vom Ziegenbock daherkommen mag, sie erinnert an traurige, harte… Read more »